Erste Weltcuppunkte und Tour de Ski für Michael Föttinger

Durch die gute Form und gute Leistungen bei den Rennen im Dezember wurde Michael Föttinger zum Sprintweltcup in Dresden vom ÖSV mitgenommen. Gemeinsam mit drei weiteren Österreichern bestritt Michi den Skating Sprint sowie den Teamsprint am Tag darauf. Als Ziel setzte man sich zuvor, das erstmalige Erreichen der Top 30 und somit eine Qualifikation für die Finalläufe. Michi erreichte das Ziel und konnte seinen Augen nicht trauen. Platz 12 im Prolog. „Ich musste zweimal auf die Anzeigetafel hinschauen. Ich wusste zwar, dass ich gut in Form bin und mir die Strecke liegt, aber mit dem habe ich nicht gerechnet. Umso mehr freut es mich natürlich“, so Michi. In den Finalläufen war Michi dann gemeinsam mit den Weltcupsiegern Federico Pellegrino und Lucas Chanavat im Heat. Michi kam in dem Lauf auf Rang 4, was einen Lucky-Loser-Platz bedeuten könnte, aber leider war die Zeit zu langsam um ins Halbfinale aufzusteigen. Am Ende bedeutete es dann Platz 18,13 Weltcuppunkte und zweifelsohne den bisher größten Erfolg seiner Karriere. 

Aufgrund der Leistung in Dresden wurde Michi dann vom ÖSV auch für den Auftaktwettkampf der Tour de Ski in Val Müstair beschickt. Dort war wieder ein Skatingsprint auf dem Programm, doch die Strecke und die Verhältnisse könnten im Vergleich zu Dresden nicht unterschiedlicher sein. Kalter Neuschnee und harte Anstiege machten die Sprintrunde zu einer der schwersten im gesamten Weltcupkalender. Dennoch war Michi guter Dinge, vertraute auf seine gute Form. Diesmal reichte es aber leider nicht für die Top-30 und so kam er am Ende auf Platz 53. Mit der Leistung war Michi so mittel zufrieden: „Top 40 wäre auf dieser Strecke schon top gewesen und mit einem gutem Rennen auch durchaus machbar. Aber es reichte heute leider nicht dafür.“ Für Michi steht jetzt Anfang Jänner noch ein Austriacup in Saalfelden auf dem Programm und danach wird ein dreiwöchiger Trainingsblock eingelegt, um bei den Weltcuprennen im Februar gut in Form zu sein.

Schnee spüren – Postalm

Die Langlaufkinder und -schüler erkundeten am Freitag die Postalm. Zwischen dem Zauberteppich und dem Lift 1 konnten wir das erste Mal wieder auf Schnee laufen.

Entlang der Kunstschneepiste hatten wir viel Spaß und konnten sogar ein wenig Technik trainieren.

Herzlichen Dank dem Team des Winterpark Postalm – HURRA es geht los!

Erstes Schneetraining

Am Samstag, 19.12., waren wir mit zwölf Kindern in Wagrain. Stephan fuhr mit den Schülern, Claudia mit den Kindern. Es waren super Bedingungen, hart, griffig und Sonne – einfach schön!

Am Sonntag ging’s mit elf Kindern in die Gosau (Dachstein West). Als Trainer mit dabei Sebastian und Claudia! Am Hornspitz 2 durften wir unsere Technik verbessern – es war ein super Trainingstag für alle! Die Kinder und die Trainer waren glücklich endlich wieder auf den Skiern zu stehen⛷😊👍

Umbau Stroblerhütte – 3. Woche

Mit großen Schritten wird jetzt innen weitergearbeitet. In dieser Woche sind die Installateure an der Reihe. Einen wichtigen Part übernimmt Sigi Eisl, mit der Rohinstallation vom Wasser.

Am Freitag kommt die Fa. Pernkopf & Haas und verlegt die Bodenheizung.

Am Samstag wird der Estrich betoniert.

Wieder gilt der Dank den vielen ehrenamtlichen Helfern, nicht vergessen die guten Köche, die die Arbeiter bei Laune halten. DANKE!!!!

Umbau Stroblerhütte – 2. Woche

In dieser Woche wird die Bodenplatte betoniert und die Außenwände für den Technikraum aufgestellt, die Firma Brandl Bau leistet ganze Arbeit.

Ab Freitag wurde der Außenbereich isoliert und der Wasserbassin gereinigt.

Samstag (07.11.) Großeinsatz des WSV – Sanitärbereich – Außenwände, Zwischenwände und Dachstuhl aufstellen, Decke isolieren usw.

Es ist wieder eine sehr arbeitsreiche Woche vergangen und auf der Hütte ist extrem viel passiert. HERZLICHEN DANK!

Umbau Stroblerhütte – 1. Woche

Am 27.10. fiel der Startschuss, die Sanitäranlagen werden neu gebaut.

Die WC Anlagen sind in die Jahre gekommen und der Zubau sieht nicht gerade schön aus! So hat sich der WSV entschlossen, den Zubau abzureißen und gemeinsam mit Hilfe der Firma Brandl Bau bis Mitte Dezember neu zu bauen.

28.10. Der Zubau wird komplett abgerissen und der Bagger ist im Anmarsch.

29. und 30.10. ausbaggern und schremmen, Rollierung anbringen, von der Fa. Kienberger Erdbau arbeiten zwei gute Fachleute.

Die erste Woche hat perfekt geklappt. Großer Dank an unsere Poliere Heini und Otmar und alle Helfer.

Wir bauen die Sanitäranlagen komplett neu

Liebe Vereinsmitglieder!

Die Sanitären-Anlagen auf der Stroblerhütte sind in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß, deshalb haben wir uns, mit Hilfe der Fa. Brandl, entschlossen, diese komplett neu zu bauen.

Abriss: Dienstag, 27.10.2020

Die Stroblerhütte sollte spätestens am 11.12.2020 mit neuen WC Anlagen aufsperren können, deshalb bitten wir um eure Mithilfe.

Wer hat Zeit, wer hat Lust, wer kann den Verein unterstützen. Natürlich ist neben der körperlichen Mithilfe, auch eine finanzielle Unterstützung möglich.

Herzlichen Dank

Vorstand des WSV Strobl

Endsiegerehrung ALPIN 2019/20

Ein spezieller Winter – für alle Wintersportler – den wir sicher nicht so schnell vergessen werden!

Bis Mitte März waren alle Seilbahnen normal im Betrieb. Das heißt, dass wir alle Rennen vom Dare2B Flachgauer Bezirkscup durchführen konnten!!

Wir hatten eine gute Trainings Vorbereitung auf den Gletschern und ab Mitte Dezember super Trainings auf der Postalm! Der WSV Strobl zeigte sich bei jedem Rennen sehr stark. Ohne Podestplätze fuhren wir nie nachhause. Somit ging heuer die Vereinswertung wieder überlegen an den WSV Strobl, vor dem USC Hof und dem USC Abersee

Danke an alle Kinder und Schüler die bei den vielen Trainings und Rennen dabei waren!

Nur die Endsiegerehrung musste Corona bedingt abgesagt werden. Der Veranstalter USC Hof holte die Siegerehrung in ganz kleinem Rahmen am 26.09.2020 nach. Leider fuhren nur ein kleiner Teil von Kindern und Eltern nach Hof. Die Sieger holten sich ihre Glastrophäen ab und schon ging es wieder heimwärts.

Bei der Familie Pöllmann wurde danach noch auf die vergangene Saison angestoßen und Pläne für die neue Saison 2020/21 geschmiedet!! Danke Pölli`s

Ergebnisse: https://www.skizeit.at/cups/1117/results/3048

Gemeinsames Sommer-Training

Endlich ist es wieder soweit, es wird fleißig trainiert!

Ob in Schwarzenbach, am Salzburg Ring oder bei Claudia im Garten, alle sind motiviert.