Salzkammergutcup Faistenau

Schöne Erfolge für die Langlauf-Nachwuchsläufer des WSV Strobl!

Der erste von fünf Bewerben zum Salzkammergutcup fand am 08.01.2017 in Fuschl statt. Beim einzigen Massenstartrennen in freier Technik erreichten in der Klasse Kinder I sowohl Ella Stallinger als auch Tobias Wimmer den 2. Platz. In der Klasse Kinder II holte sich Benjamin Rabeder den Sieg vor Valentin Posch. Jonas Lev (Klasse Schüler II) belegte den 3. Platz. Unsere Burschen der Klasse Schüler I, Thomas Frühwirth und Christoph Linortner freuten sich über ein gelungenes Rennen.

Am 12.02.2017 fand bei ausgezeichnetem Wetter in Faistenau das zweite Rennen, diesmal in Klassischer Technik, statt. Ella und Tobias (Kinder I) wie auch Valentin (Kinder II) und Jonas (Schüler II) belegten jeweils zweite Plätze. Unsere Burschen der Klasse Schüler I waren auch wieder zahlreich vertreten.

Der dritte Bewerb zum Salzkammergut Cup fand am 19.02.2017 am Thalgauberg wieder in freier Technik statt. Ella und Tobias (beide Kinder I) belegten jeweils wieder den hervorragenden 2. Platz. In der Klasse Kinder II kämpften unsere beiden Läufer um Rang 3. Valentin hatte das Glück auf seiner Seite und distanzierte Benni um nur 1,9 Sekunden. Laura Rabeder erreichte bei ihrem ersten Start in dieser Saison in der Klasse Kinder II den 7. Rang. Jonas (Schüler II) erreichte wiederum den guten 2. Platz. Felix Eisl und Thomas Frühwirth starteten in der Klasse Schüler I.

2017.02.20_3bezirkecup

Erfolge beim 3 Bezirke-Cup SuperG in Abtenau

Die Rennläufer des WSV Strobl kämpften am vergangenen Sonntag in Abtenau beim 3Bezirke-Cup SuperG gegen die Athleten des Tennengaues, Flachgaues und der Stadt Salzburg um die Stockerlplätze. Trotz geringer SG-Trainingseinheiten konnten sich die Läufer des WSV Strobl an den vorderen Plätzen behaupten und einmal mehr ihre gute Technik unter Beweis stellen.

Manuela Pöllmann entschied mit einem gelungenen Lauf die Klasse U14 für sich, Antonia Flachberger erreichte den 3. Rang. Nach einer spektakulären Zieleinfahrt kam Markus Pöllmann bei den Schülern U15 auf Platz 2. Mit dabei war auch Christoph Merz und erzielte für den 3. Rang. Sophie Hinterberger belegte den guten 4. Platz in der Klasse U16.

Lisa Flachberger mit viel Selbstvertrauen zu den österreichischen Jugendmeisterschaften

Am 31. 1. und 1. 2. 2017 fanden in Spital am Pyhrn zwei FIS Super Kombis statt. Lisa Flachberger katapultierte sich, trotz großem Rückstand in den Super-G Bewerben, mit Laufbestzeiten in den Slaloms, jeweils auf Platz zwei.

Mit viel Selbstvertrauen ging Lisa bei den darauffolgenden FIS Rennen in Schruns in Vbg an den Start. Die junge Stroblerin drängte sich bei beiden Läufen zwischen ÖSV-, DSV- und Schweizer Kaderläuferinnen. Lisa konnte mit zwei 3. Plätzen ihre FIS Punkte wesentlich verbessern und richtet in der kommenden Woche ihren Fokus auf die österreichischen Jugendmeisterschaften.

Lara-Forst-und-Ronja-Pritz1

BezirksCup-RTL brachte für den WSV Strobl viele Stockerlplätze

Beim vergangenen Dare2B BC-RTL in Faistenau/Hintersee gab es für den WSV Strobl  vollen Erfolg auf Kinder- und Schüler-Ebene. Bei traumhaftem Wetter fuhren Lena Forst, Michael Pöllmann und Antonia Flachberger auf den 1.

Platz. Rang 2 erreichten Pritz Ronja, Thomas Wieser, Manuela und Markus Pöllmann. Trotz großem Fehler im 1. Lauf landete Xaver Girbl auf dem 3. Platz.  Sophie Hinterberger erreichte in der Klasse U15/U16  den guten 4. Rang.

(am Bild: Ronja Pritz (2.) und Lara Forst (1.)

Fötti

Starke Leistung von Michael Föttinger bei Junioren WM

Michael Föttinger zeigte sich bei seinem ersten Bewerb der Junioren WM in Salt Lake City/USA stark. Er belegte bei einem Feld von 68 Starter den 23. Platz im Sprint.

Michi über seinen Erfolg: “Der Tag war super. Das Wetter war traumhaft, die Vorbereitungen verliefen gut. Auch während dem Wettkampf habe ich mich gut gefühlt. Ich hatte auch noch Kraftreserven, leider habe ich mir selbst durch zwei taktische Fehler eine bessere Platzierung verhindert.”

Morgen steht das Rennen über zehn Kilometer auf dem Programm. “Das Wetter soll auch morgen gut sein, ich bin schon sehr motiviert und freue mich auf das Rennen. Mal schauen, was sich ausgeht”, sagt Michi.

 

Philipp Leodolter und Michael Föttinger

Michael Föttinger qualifiziert sich für Nordische Junioren WM

Michael Föttinger ist bei der Junioren WM in Salt Lake City (USA) vom 30. Jänner bis 5. Februar im Kampf um Medaillen dabei. Durch starke Leistungen bei den vergangenen Contintal Cup und Austria Cup Bewerben unterstrich der Strobler seine gute Form und wurde verdient in das ÖSV Team nominiert. Die Wettkämpfe finden auf den Olympialoipen von 2002 statt. Wegen der großen Höhe und der Zeitverschiebung reist das ÖSV Team für optimale Anpassung und Akklimatisation schon eine Woche vor Beginn der Wettkämpfe in die USA .

“Ich bin gut in Form und freue mich auf die Wettkämpfe. Vor allem im  Klassik Sprint ist alles möglich. Ich werde versuchen mein Bestes zu geben und dann werden wir sehen was dabei herauskommt”, so Föttinger.

BC Technik Faistenau

Erfolge im Bezirks- und Nachwuchscup

Die Athleten des WSV Strobl trotzen den Wetterbedingungen und Punkten auf Bezirksebene

An den vergangenen Wochenenden konnten die Strobler Kinder und Schüler ihr Können unter Beweis stellen.

Beim Dare2B Bezirkscup Slalom auf der Postalm und dem Dare2B Bezirkscup Technikbewerb in Faistenau / Hintersee  wurden mit je 18 Teilnehmern tolle Platzierungen erreicht.

BC Slalom:

1. Plätze: Sophie Hinterberger, Michael, Manuela und Markus Pöllmann

2. Plätze: Antonia Flachberger, Xaver Girbl und Maxi Leitner

4. Plätze: Thomas Wieser und Alina Häusler

BC Technik:

1. Plätze: Michael Pöllmann, Xaver Girbl und Antonia Flachberger

2. Plätze Markus und Manuela Pöllmann

3. Platz: Thomas Wieser

4. Plätze: Malena Berner, Sophie Hinterberger und Maxi Leitner

 

Auch unsere Jüngsten Rennläufer waren beim Nachwuchscup sehr erfolgreich

Die jüngsten Rennläufer des Alpinteams waren am Samstag beim Dare2Be Nachwuchscup am Thalgauberg im Einsatz. Für den WSV Strobl starteten zwölf Kids – zehn davon schafften den Sprung aufs Podium. Gratulation!

IMG_3358

Zur Ergebnisliste geht´s hier.

Stephi_Resch

Stephi startet in Marburg beim RTL und Familienskitag auf der Postalm

Der WSV Strobl darf am Samstag wieder einmal die Daumen für Stephie Resch halten, sie startet beim Riesentorlauf in Marburg. BRAVO!

Der Familienskitag gestern auf der Postalm war ein richtiges Wintermärchen, alpin konnten drei Familien das Angebot von den WSV Trainern nützen und eine tapfere Langläuferin traute sich bei tiefverschneiter Spur auf die Loipe. Auf der Stroblerhütte verwöhnten uns Gusi und Josef mit heißen Getränken und einem vorzüglichen Kaiserschmarrn.   Fortsetzung folgt sicher.

Foto Loipe