ältere Beiträge

Stephanie Resch debütiert beim Weltcupauftakt in Sölden 2015/16

Doppelten Grund zur Freude hatte der WSV Strobl an diesem Wochenende. Steffi Resch schaffte aufgrund der starken Trainingsleistungen im Herbst, sich für ein Weltcuprennen zu qualifizieren. Ebenso war es für den WSV das erste Mal, bei einem alpinen Schiweltcuprennen vertreten   zu sein. Eine 50ig köpfige Fan-Delegation machte ordentlich Stimmung im Zielgelände und rundete somit einen ereignisreichen Tag ab.

 

Saisonkartenvorverkauf Winterpark Postalm 5 Prozent an unsere Mitglieder

Liebe Schivereinsmitglieder,

nun ist es endlich fix: unsere geliebte Postalm wird uns in der Wintersaison 2015/16 und darüber hinaus in vollem Ausmaß zur Verfügung stehen. Ab sofort kann man die Saisonkarten für den Winterpark Postalm im Vorverkauf im Tourismusbüro Strobl von Montag bis Freitag, 09.00 bis 17.00, bis 13. November, kaufen

Der Bonus durch den Saisonkartenverkauf für unseren Verein besteht darin, dass wir für jede verkaufte Saisonkarte, egal ob an ein Vereinsmitglied oder nicht, 10 Prozent vom Verkaufspreis bekommen. Somit profitiert nicht nur die Postalm, sondern auch wir als Verein vom Saisonkartenvorverkauf!

5 Prozent geben wir an unsere WSV Mitglieder weiter, Termin für den Kauf der Saisonkarten ist Montag, 09.11., von 18 Uhr bis 19:30 Uhr im TVB Strobl.  Bitte das Geld in bar mitnehmen.

Mit der Bitte, schon aus patriotischen Gründen, eine Saisonkarte zu erwerben um den Winterbertieb auf der Postalm aufrecht zu erhalten, sowie die Möglichkeit zu nutzen, die Winterfeuden am Wolfgangsee zu genießen, wünsche ich allen Vereinsmitgliedern und Stroblern einen schönen und unfallfreien Winter!

Die Vorverkaufspreise für die einzelnen Karten entnehmt bitte aus der angehängten Preisliste!

Zuckerl: Familienermäßigung: Eltern und ältestes Kind bezahlen, alle weiteren eigenen Kinder sind frei, ein Elternteil und ältestes Kind bezahlen, alle weitern Kinder sind frei.

Nico Pracher

Obmann

Preisliste Winterpark Postalm

Alpine Schisaison startete im Bezirk Flachgau schon am 26.9.15

Mit dem Konditionswettkampf in den Klassen Kinder, Schüler und Jugend veranstaltete der WSV Strobl schon Ende September den ersten Event, der zum Flachgauer „Dare2b“ Bezirkscup“ zählenden Bewerb. Über 80 Kinder, Schüler und Jugendliche kamen am 26. September in die Turnhalle nach Strobl um sich im konditionellen Bereich zu messen. Der WSV Strobl fungierte als Veranstalter gewohnt souverän und konnte den Bewerb in vollster Zufriedenheit sämtlicher Teilnehmer abwickeln. Einzelne Klassensiege für den Veranstalterverein zeigten, dass sich das Schwitzen in den Sommerferien bezahlt machte.

Ergebnisse unter: www.skizeit.net

1. Postalm Berglauf bei feuchtem Wetter

Der 1. Postalm Berglauf ist schon wieder Geschichte,

es haben  80 Starter die Strecke, bei teils sehr schwierigen Bedingungen, bewältigt.

Ein spannendes Duell lieferten sich die schnellsten Herren. Robert Gruber vom Salomon Running Team, lief bis zum höchsten Punkt einsam an der Spitze. Dann kam das letzte Stück vom Rennen und dieses ging über einen Almweg bergab bis zum Ziel, hier konnte Andreas Englbrecht vom Team Sport Lichtenegger seine Lauftechnik auspielen und Robert noch einholen. Gemeinsam passierten die beiden Ausnahmeathleten die Ziellinie.

Auch dahinter auf den Rängen drei bis fünf ging es heiß her, Wolfgang Eisl, der Lokalmatador vom LG St. Wolfgang war bereits zwei Minuten vor David Denifl (SV Schlickeralm Stubai), doch beim Bergablauf verpasste Wolfgang eine Abzweigung und musste so ein gutes Stück weiter laufen. David ein echter Sportler hat vor der Ziellinie auf Wolfgang gewartet und die beiden gingen ex equo durch Ziel. Ebenfalls auf den dritten Rang erreichte Franz Schreiner vom CLR Sauwald Cofain 699.

Bei den Damen siegte Marlies Penker (MTB ÖAMTC Möllnbrücke) souverän vor Irmi Kubicka (LGAU Pregarten) und Margit Egelseder (LG Kirchdorf).

Fünf Läufer vom WSV Strobl mit ihrem Obmann stellten sich ebenfalls der Herausforderung und konnten sich im guten Mittelfeld platzieren, Tina Zierler wurde vierte in der Damenwertung, Nico Pracher entschied die interne Reihung für sich und wurde 21. vor Sepp Wimmer, Gerhard Eisl und Hermann Haas.

Gratulation an alles Starter und herzlichen Dank allen Helfern.

Ergebnisse:

berglauf Klassen

berglauf alle

berglauf kategorie

Fotos sind unter flickr.com zu finden.

 

Erster Podestplatz für den SLSV im Winter 2015/16

In der noch jungen Rennsaison 2015/16 konnte sich eine Läuferin unseres Vereins schon stark in Szene setzen. Stephi Resch, die derzeit mit dem ÖSV B Kader in New Zealand auf Trainingskurs ist, erreichte bei den ersten Rennen tolle Erfolge. Schrammte sie bei den beiden Riesentorläufen nur knapp am Podest vorbei, erreichte sie im zweiten ausgetragenen Slalom ihren ersten Stockerlplatz der Saison. Mit Rang Drei feierte Stephi einen tollen Einstand in die Rennsaison und konnte sich in der FIS-Weltrangliste dementsprechend nach vorne arbeiten. Das Training wird noch einige Tage fortgesetzt, ehe Stephi die Heimreise antritt.

Daniela, Stephanie und Alexander in Down Under

Der Winter hat schon wieder begonnen – drei Rennläufer des WSV bereiten sich derzeit in Down Under (Neuseeland) auf den kommenden Winter vor. Bei perfekten Bedingungen können sie ihre Trainingseinheiten wie geplant abhalten und freuen sich schon auf die ersten Rennen auf der Postalm!

 

2. Losergipfel-Berglauf mit Spitzen-Leistungen der WSV Strobl Starter

Am 25.07. wurde der 2. Losergipfel-Berglauf, um 11.10, bei passenden äußeren Bedingungen, in Altaussee, gestartet.

Tina Zierler, Sepp Wimmer, Gerhard Eisl und Hermann Haas gingen an den Start. Die Strecke ist acht Kilometer lang und 1.300 Höhenmeter sind zu bewältigen. Tina und Sepp waren bei der Loserhütte gleich auf und Gerhard knapp hinter ihnen, Hermann konnte das Tempo ebenfalls gut mithalten.

Am Gipfel hatte Tina die Nase vorne, sie gab beim Schlussanstieg richtig Gas und erreichte als vierte Dame, mit einer Zeit von 1.17.11, das Ziel am Loser.

Sepp lief vor Gerhard und Hermann ins Ziel und konnte seine Topleistung wiederum bestätigen. Die Zeiten der drei Athleten 1.17.35, 1.18.35, 1.22.31.

Der Sieger bei den Herren heißt Christian Hoffmann mit der hervorragenden Zeit von 56.43, bei den Damen siegt Michelle Maier aus Deutschland mit 1.07.38.

Die Ergebnisse vom 2. Losergipfel Berglauf:
http://www.sandling.at/sites/ergenisse.html

Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen zum 1. Postalm Berglauf am 05. September und freuen uns auf viele Starter.

 

 

 

 

 

Hüttenfest bei der Stroblerhütte am 09. August 2015

 

In bewährter Weise findet auch heuer wieder das Hüttenfest vom WSV Strobl statt.

Wir starten mit der Almmesse um 12.00 Uhr mit dem Apost.Protonotar Dr. Ernst Pucher und der Liedertafel Strobl.

Genießen Sie mit uns einen schönen Hüttentag auf der Stroblerhütte mit der Aberseea Tanzlmusi, wir verwöhnen Sie mit Holzknechtnocken, hausgemachten Mehlspeisen,…….

 

 

Ausflug der Langläufer führte heuer in die Schladminger Tauern

Am 13. Juli starteten 11 Kinder und 9 Erwachsene in Strobl und fuhren über Radstadt nach Forstau und weitere 10 km bis zur Vögeialm. Von dort Aufstieg zur bewirtschafteten Oberhütte, die am nördlichen Ende des Oberhüttensees liegt. Die Hütte liegt auf 1.850 Metern und die Hüttenpächter hießen alle nach einer Stunde Aufstieg herzlich willkommen.

Am Nachmittag, bei nebligem Wetter, wanderte die Langlaufgruppe vom WSV Strobl zum Radstädter Tauernpass. Der Abend klang mit Sportspielen und einem guten Abenessen aus, geschlafen wurde, zur Freude der Kinder, in einem großen Lager.

Am nächsten Tag war das Ziel die Lungauer Kalkspitze, die sich jedoch wie am Vortag im Nebel versteckte und ein starker Wind pfiff, so ging die Bergtour bis zur Ahkarscharte hinauf. Beim Abstieg zeigte sich die Sonne und mit einem leckeren Eis zum Abschluss genossen die Kinder die Heimfahrt.