Posts Tagged‘SLSV’

Großkampfwochenende für den WSV Strobl auf der Postalm – Parallelslalom an zwei Tagen für den Salzburger Landescup & Flachgauer Bezirkscup

Das letzte Wochenende des Jahres stand auf der Postalm ganz im Zeichen des alpinen Rennsports. Es wurden an diesen zwei Tagen der alpine Salzburger Landescup und der Flachgauer Bezirkscup für die Saison 2018/19 eröffnet. Über 320 Nachwuchsrennläufer stellten sich an zwei Tagen der Herausforderung Parallelslalom. Ein Landes-Kinderskirennen in der Klasse U11 und U12, ein Salzburger Schülercup in den Klassen U13 bis U16 und der Flachgauer Bezirkscup in den Klassen U8 bis U21 fanden am 2er Lift der Postalm statt. Dank der perfekten Pistenverhältnisse und großartigen Unterstützung der Postalm Winterpark Gmbh & Co KG konnte der WSV Strobl die Rennen in vollster Zufriedenheit der Rennläufer durchführen. Ein Dank gilt allen Helfern und Mitarbeitern des WSV Strobl sowie der Postalm, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Eine guten Rutsch 2019 und eine unfallfreie Rennsaison wünscht der WSV Strobl.

SLSV Salzburg AG Kinderrennen – Slalom und Riesenslalom

Am Sonntag, 04.02.2018, wurden die SLSV Kinderrennen für die Klassen U 11 und U 12 im SL und RSL auf der Postalm am Lift 4 ausgetragen.

Beide Rennen konnten mit größter Zufriedenheit aller abgewickelt werden, die Rennstrecke befand sich in ausgezeichnetem Zustand und so konnte in kürzester Zeit der Riesentorlauf und der Slalom durchgeführt werden. Die Leistungen der Salzburger Kinder sind top und die Ergebnisse sind unter www.skizeit.at  abrufbar.

Linus Pilar (Eigentümer von der Postalm) konnte sich ein Bild von den vielen Rennläufern und Betreuern auf der Postalm machen.

Großer Dank gilt dem Alpin Team des WSV Strobl, die mit den vielen hervorragenden Helfern einen tollen Renntag für alle ermöglicht haben. Besonders hervorheben möchte ich Uschi Eisl, unsere Alpinchefin, die es mit Ihrem großartigen Einsatz geschafft hat, alles perfekt zu koordinieren und alle zu motivieren.

Salzburg AG Landesschüler- und Landeskinderparallelrennen

Bei perfekten Pistenverhältnissen auf der Postalm, führte vergangenes Wochenende der WSV Strobl zwei Parallelslalom im Rahmen des Salzburger Landescups durch. Bei winterlichsten Verhältnissen kürten am Samstag die Schülerklassen ihre Sieger. Tags darauf fuhren die Kinderklassen um die heißbegehrten Trophäen des Wintersportverein Strobl. Mit guten Leisten setzten sich die heimischen Nachwuchsrennläufer auf Landecupsebene in Szene. Ein Dank an alle Helfer, die zum Gelingen der erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben.

 

Ergebnisse:

Ergebnisliste_Schueler

Ergebnisliste_Kinder

 

Zwei intensive Wochenenden für die Läufer des WSV Strobl

Mit einem Bezirksriesentorlauf am Samstag den 31.01. und einer Doppelveranstaltung für den Kids-Landescup des SLSV am 01.02. absolvierten die schnellsten Rennkinder aus Strobl gleich drei Bewerbe an einem Wochenende.

Der Riesentorlauf am Anzenberg/Hintersee verlief für die Strobler wie erwartet wieder sehr positiv. Fünf Klassensiege durch Xaver Girbl, Constanze Stadler, Markus Pöllmann, Maxi Leitner und Philipp Dangl, sowie drei weitere Potestplätze durch Antonia Flachberger, Manuela Pöllmann und Sophie Hillebrand zeigen wieder eine mannschaftlich gute Gesamtleistung.

Am Sonntag durften sich die schnellsten Kinder des WSV Strobls dann der Konkurrenz auf Landesebene stellen. Bei sehr schwierigen und für uns Flachgauer ungewohnt harten Pistenverhältnissen und einer sehr selektiven Kurssetzung gelangen Xaver Girbl mit einem 5. Rang im Riesentorlauf und einem 9. Rang im Slalom und Antonia Flachberger mit einem 6. im Riesentorlauf und einem 9. Rang im Slalom jeweils Plätze unter den ersten zehn. Manuela Pöllmann stürzte leider im Riesentorlauf und belegte Rang elf im Slalom.

Den nächsten Einsatz für die Kinder gibt es am kommenden Donnerstag beim Technikbewerb in Dienten.

Ebenfalls selektiv und herausfordernd waren die Bewerbe der diesjährigen Schüler-Landesmeisterschaft des Salzburger Landesskiverbandes am Wochenende am Karkogel in Abtenau, bei der mit Constanze Stadler, Sophie Hillebrand, Sophie Hinterberger, Markus Pöllmann, Maxi Leitner und Philipp Dangl gleich sechs Läufer des WSV Strobls an den Start gingen und in Anbetracht der heurigen, für unseren Verein schwierigen, Trainingsbedingungen zufriedenstellende Ergebnisse erzielen konnten. So belegte Constanze Stadler als dritte Ihres Jahrganges den 10. Gesamtrang im Slalom. Ebenfalls mit einen 10. Gesamtrang und damit zweiter seines Jahrganges gelang Markus Pöllmann eine solide Slalomleistung.

Mit Lisa Flachberger (Sieg im Slalom und Zweite im Riesentorlauf) und Christina Stadler (Vierte im Slalom und Dritte im Riesentorlauf) waren am Karkogel auch zwei Jugendläuferinnen des WSV Strobl am Start, die im heurigen Winter bereits einige vielversprechende FIS–Resultate erzielen konnten.

Führungswechsel beim WSV Strobl

Maria Eisl hat nun über 11 Jahre die Geschicke des WSV Strobl geleitet, am vergangenen Donnerstag ist sie von der ersten in die zweite Reihe zurückgetreten. Abgelöst wird sie von Nico Pracher, der ja als aktiver Rennläufer viele Erfolge für den WSV Strobl eingefahren hat. Nun übernimmt der erfahrene Skiläufer und Trainer des Salzburger Landesskiverbandes die Führung des derzeit erfolgreichsten Flachgauer Skivereines.

Continue Reading