Posts Tagged‘Team Nordisch’

Zweitägiger Langlaufausflug auf die Hochkogelhütte

Mit dem Oberhauserbus Richtung Offensee, von dort weiter bis zur Mittereckalm, wo das Gepäck in die Materialseilbahn verliefert wurde. Der Austieg zur Hochkogelhütte dauerte 2,5 Stunden. Nach einer guten Einkehr ging es um 15:00 Uhr in die Eishöhle. Hurra, zuerst mussten wir uns zur Höhle abseilen, Dank Gisbert hatten wir alles dabei. In der Höhle war ein Schneeberg und ein Eislaufplatz, den die Kinder sofort nützten. GROSSER SPASS!

Am Abend gab es eine Gulaschsuppe und einige von uns stiegen noch auf den Gipfel, im Matratzenlager verbrachten wir die Nacht.

Am zweiten Tag wanderten wir über flaches Gelände zur Ischler Hütte. (Ein Teil der Gruppe bestieg über den Ostgrad den Schönberg und erreichte danach die Ischler Hütte.) Nach gemütlicher Rast ging es weiter zur Rettenbachalm, wo uns der Bus von der Fa. Oberhauser bereits erwartete.

Vielen Dank an Gisbert und Liesi für den schönen Ausflug.

Teekanne und Salzburg AG Landescup mit langer Landesmeisterschaft und Salzkammergutcup

Am Sonntag (18.03.) ging die Rennsaison der Salzburger Langläufer zu Ende. Das Finish wurde im Gruppenintervall ausgetragen und die Loipe war bestens präpariert, obwohl sich leider durch den Nebel das Panorama nicht zeigte.

Die Landesmeistertitel (gleich in doppelter Ausführung) gingen an den WSV Strobl mit Tina Haas und Michael Föttinger. Gerhard Eisl belegte in seiner Klasse den 1. Rang.  GRATULATION!

Besonders spannend und aufregend sind die Gruppenstarts immer für die Kinder, da kommt zur klassischen Technik noch das Durchsetzungsvermögen dazu. Nicht immer ganz einfach!

Im Postalmrestaurant Lienbachhof wurden die Siegerehrungen abgehalten, 2 Einzelwertungen und die Gesamtwertung vom Landescup und vom Salzkammergutcup.

Unser großer Dank gilt der Postalm Liftgesellschaft, den vielen Helfern vom WSV Strobl, beim Lienbachhof und unseren Sponsoren.

Ergebnisse:

Ergebnisliste_LM_18.03.2018

Ergebnisliste_Salzkammergutcup_18.03.2018

Gesamtwertung Landescup

Gesamtwertung Salzkammergutcup

 

 

Vereinsmeisterschaft Langlauf 2018 und Kombiwertung

Einen großartigen, sportlichen Tag erlebten die Starter und Fans bei der Vereinsmeisterschaft Langlauf auf der Postalm / Panoramaloipe.

Im 30 Sekundenintervall starteten alle von Minis bis AK V in die Runden, Minis bis Schüler auf verkürzten Strecken, ab Schüler II wurde um den Vereinsmeister gefeitet.

Bei den Damen konnte sich Tina Haas klar den Vereinsmeistertitel, vor Claudia Wimmer und Ina Luschan sichern, bei den Herren ging der Titel an Michael Föttinger, vor Christopher Eisl und Franz Föttinger. Der Vereinsmeisterpreis, ein Aufenthalt im Weissen Rössl – Spa Bereich wurde gesponsert von der Familie Berner.

Im Anschluss an die Vereinsmeisterschaften / Einzelstart wurde ein Teamsprint mit 3er Teams ausgetragen, dabei ging es vorrangig um den Spaß und den Teamgeist. Die Preise wurde gesponsert von Sail & Surf.

Erstmalig waren alle Kinder bei der Kombiwertung alpin und Langlauf dabei, es kamen 15 Kids in die Wertung.  BRAVO!  Unser Dank gebührt Sport Girbl, der für alle Kinder eine Wasserskirunde gesponsert hat.

Bei den Erwachsenen schlossen 4 Damen und 7 Herren die Kombiwertung ab, Siegerin in allen beiden Bewerben und somit auch in der Kombi ist Claudia Wimmer, bei den Herren konnte sich Maximilian Leitner knapp vor Gerhard Eisl die Kombi sichern.  Danke, an die Strobler Brauer mit dem Strobler Hellen, das alle Kombisieger erhielten.

Unser Dank geht weiters an die Postalm Skilifte für die gute Präparierung der Loipe, an Gisbert Rabeder für die Streckenführung, an TKS Leitner für die Donuts im Ziel und der Firma Brandl für die Kindersackerl.

Ergebnisse:

Ergebnisliste VL LL

Kombiwertung RTL und LL

Teambewerb LL

 

 

Salzkammergut- und Landescup Start in die Langlaufrennsaison 2017/2018

 

Am 30.12.2017 fand, nach einigen Tagen des Zitterns, ob der Schnee wohl für ein Rennen reichen würde, der Auftakt zum Salzkammergutcup 2017/2018 auf der Perfallloipe in Fuschl am See statt. Das Rennen mit Massenstart wurde in der freien Technik gelaufen.

Jonas Lev startete sehr erfolgreich in die neue Saison. Er erreichte in der Klasse Schüler II männlich über die Distanz von 5 Kilometern den sehr guten 2. Platz. Thomas Frühwirth und Felix Eisl nahmen in der Klasse Schüler I männlich 3,2 km in Angriff und erreichten die Plätze 4 und 6. Unsere Burschen in der Kinderklasse II männlich waren vom Pech verfolgt. Benni Rabeder und Valentin Posch wurden beim Massenstart, und auch in weiterer Folge, in Stürze verwickelt und beendeten das Rennen auf den Plätzen 4 und 6. Komplettiert wurde das Strobler Aufgebot durch Herwig Rabeder und Wolfgang Eisl. Beide starteten in der AK II Herren über 10 km und belegten die guten Plätze 5 und 6.

Ergebnisse:

Ergebnisliste_Fuschl

Beim zweiten Bewerb zum Salzkammergut Cup und Salzburger Landescup wurde am 14. Jänner 2018 auf der Dorfloipe in Faistenau in der klassischen Technik mit Einzelstart gelaufen.

In der Klasse Kinder II weiblich starteten Sara Hillebrand und Lydia Swatos. Bei ihrem ersten Rennen der Saison belegten die Mädchen die Plätze 4 und 9. Unsere Kinder II männlich, Benni Rabeder und Valentin Posch, kämpften sich aufs Podest und belegten die Plätze 2 und 3. Tobias Wimmer wurde in dieser Klasse guter 6. Thomas Frühwirth belegte in der Klasse Schüler I männlich den vierten Platz. Jonas Lev erreichte wiederum den sehr guten 2. Platz in der Klasse Schüler II männlich. In der AK Herren startete Herwig Rabeder und belegte abermals den 5. Platz.

Ergebnisse:

Ergebnisliste Faistenau LC

Ergebnisliste Faistenau Skg

Zweitägiger Ausflug der Strobler Langläufer ins Tote Gebirge

 

Am Dienstag, dem 11. Juli brachte uns ein Bus der Firma Oberhauser von Strobl zum Offensee. Dort begannen 25 Kinder, Eltern und Betreuer mit dem Aufstieg zur 1473m hoch gelegenen Rinnerhütte, unserem Quartier für die Nacht. Der Aufstieg bei sonnigem Wetter war schweißtreibend, aber alle waren guten Mutes und die Blicke zurück auf den Offensee und die Berge im Norden einfach ein Traum.

Vorbei an Wasserfällen und dem Rinnerbodenbründ´l (1180m) erreichten wir kurz nach Mittag die Rinnerhütte. Nach einer Stärkung erklommen die meisten Erwachsenen den Rinnerkogel (2012m), während sich die Kinder ein Bad im nahe gelegenen Wildensee gönnten.

Am nächsten Tag ging es am Wildensee vorbei zu den Wildensee Almen. Wir erfreuten uns am wunderschönen Blick auf den Dachsteingletscher und wanderten über die Augstwiesenalmen zum Hochkapf Sattel (1498m). Von dort ging es bergab ins Tal zur Seewiese am Altausseer See, wo fast alle ein Bad im kühlen Nass genossen. Mit dem Schiff fuhren wir über den See und mit dem Bus wieder zurück nach Strobl.

Alle freuten sich über den tollen Ausflug, bei dem wir auch das Wetterglück auf unserer Seite hatten.

Neuigkeiten von den Strobler Langläufern!

Am Samstag den 4. März fand auf der Kalmbergloipe in Bad Goisern der vierte Bewerb des Salzkammergutcups in klassischer Technik statt. Bei sehr frühlingshaften Temperaturen und Föhnwind ein anstrengendes Rennen! Ella Stallinger (Kinder I) hatte im ersten Drittel der Strecke Pech, erreichte aber mit einer tollen Aufholjagd noch den guten 4. Platz. Tobias Wimmer ebenfalls Kinder I erreichte den guten 2. Platz. Unsere Kinder II, Valentin Posch und Benni Rabeder liefen wieder ein beherztes Rennen. Sie belegten Rang 1 und 2!

Am 12. März fand auf der Postalm der letzte Bewerb zum Salzkammergutcup statt. Bei Kaiserwetter und guten Schneeverhältnissen wurden Massenstartbewerbe ausgetragen. Die Kinder I liefen in klassischer Technik. Ella schaffte den hervorragenden ersten Platz. Lydia Swatos startete zum ersten Mal bei einem Cupbewerb und lief ein tolles Rennen. Tobias belegte einmal mehr den guten 2. Platz. Michael Hettegger, der auch zum ersten Mal im Salzkammergutcup startete belegte den tollen 3. Platz.

Alle anderen Starter liefen im freien Stil. Benni holte sich vor Valentin den 2. Platz in der Klasse Kinder II männlich. Bei den Mädchen war in der Klasse Kinder II erstmals Veronika Berger am Start. Bei den Schülern I nahmen Thomas, Felix und Christoph motiviert die 4 km lange Strecke in Angriff. Jonas (Schüler II) belegte über 8 km Strecke den guten dritten Rang.

In der GESAMTWERTUNG des Salzkammergutcups belegten unsere Läufer hervorragende Plätze am Podest!

Kinder I : 2. Gesamtrang für Ella Stallinger,  2. Gesamtrang auch für Tobias Wimmer

Kinder II: 1. Gesamtrang für Valentin Posch, 2. Gesamtrang für Benni Rabeder

Schüler II: 2. Gesamtrang für Jonas Lev

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Langläufern!

Langlauftrainingslager auf der Postalm

Bei traumhaftem Wetter verbrachten die Kinder und Schüler der Langläufer das Wochenende von 17. -18. Dezember auf der Postalm.

Was von herunten unvorstellbar ist: „Auf der Postalm oben hat tatsächlich der Winter Einzug gehalten!“ Somit konnten wir an beiden Tagen Schneetraining auf gespurten Loipen genießen!

Natürlich kam die Gaudi nicht zu kurz und so wurde vor der Strobler Hütte gerutscht, Schanzen gebaut,… und in der Hütte ein netter Abend bei Hüttenspielen verbracht!

 

Optimale Trainingsloipe in der Faistenau

Bravo – die Faistenauer haben es geschafft und eine 900 m lange Kunstschneeloipe gezaubert.

Für unser Team optimale Trainingsbedingungen.

Langlauf- Schülerteam am Salzburgring unterwegs

Tina Zierler startete mit den Langlaufschülern das Skirollertraining und fuhr zum Salzburgring.

Für einige Schüler das erste Herantasten auf Skirollen, Tina und Claudia bauten einen Parcour zum Kennenlernen der Geräte auf.

Jonas, der Profi unter den Schülern, rollerte die gesamte Strecke um den 4,2 km langen Salzburgsring und zeigte vor, wie leicht das Laufen mit Skirollen ist, wenn die Technik stimmt.

Spannender Ausflug mit den Langläufern, 11. und 12. Juli 2016

 

Heuer führte der Langlauf Ausflug mit 17 Personen zuerst in die Mammuthöhle und anschließend zu den Five Fingers und der Welterbespirale am Krippenstein. Danach ging es bergab Richtung Gjaidalm, wo die Gruppe noch den Militärklettersteig erklomm.      Top Kletterer! Bravo!      Kurz vor der Hütte zogen ein paar dunkle Wolken vorbei und die Kinder und Erwachsenen wurden ein bisschen geduscht.

Die Hüttenbesitzer nahmen uns sehr nett auf und wir bezogen unser Bettenlager, Nachtruhe um 22 Uhr ? und Tagwache um 6 Uhr früh.  HURRA!

Der 2. Tag bot eine abwechslungsreiche Wanderung, zuerst suchten wir den Steig bis zur Wiesalm (kraxelten über Latschen,….), nach der guten Jause zogen Gewitterwolken auf und ab der Tiergartenhütte, entlang des Echerntales bis Hallstatt goss es wie aus Kübeln.

Großes Lob an die Kinder und Danke an unseren Bergführer Gisbert, der uns wieder alle unversehrt und glücklich ins Tal brachte.