Drei Strobler Läuferinnen beim FIS Slalom in Flachau

Stark vertreten war der WSV Strobl beim FIS-Slalom in Flachau am vergangenen Sonntag. Neben der sechsplatzierten Stephanie Resch schaffte Christina Stadler mit einem sehr guten ersten Durchgang die Qualifikation. Sie startete als 26. nach dem ersten Durchgang als vierte Läuferin in den 2. Duchgang und konnte mit einem 25. Gesamtrang ihr bestes FIS Ergebnis heimfahren. Daniela Leitner ist leider im 2. Durchgang ausgeschieden, sie bewies aber eine Woche zuvor beim FIS Riesentorlauf in St. Lambrecht mit einem 14. Rang ihre gute Form.

Am Start waren unter anderen die Weltcupläuferinnen Bernadette Schild, Barbara Wirth, (GER) sowie die Kanadierin Erin Mielzynski, was die gute Leistung der drei noch unterstreicht. Gewonnen hat die Russbacherin Julia Grünwald.

 

Mit Hanna Hofer und Lisa Flachberger müssen derzeit zwei weitere FIS Starterinnen des WSV Strobls leider verletzungsbedingt pausieren. Wir hoffen, dass die beiden bald wieder einsatzbereit sind und wir vielleicht von einem FIS-Rennen mit 5-facher WSV Beteiligung berichten dürfen.

Tags:, , , , , , ,