Posts Tagged‘Michael Föttinger’

Fötti

Starke Leistung von Michael Föttinger bei Junioren WM

Michael Föttinger zeigte sich bei seinem ersten Bewerb der Junioren WM in Salt Lake City/USA stark. Er belegte bei einem Feld von 68 Starter den 23. Platz im Sprint.

Michi über seinen Erfolg: “Der Tag war super. Das Wetter war traumhaft, die Vorbereitungen verliefen gut. Auch während dem Wettkampf habe ich mich gut gefühlt. Ich hatte auch noch Kraftreserven, leider habe ich mir selbst durch zwei taktische Fehler eine bessere Platzierung verhindert.”

Morgen steht das Rennen über zehn Kilometer auf dem Programm. “Das Wetter soll auch morgen gut sein, ich bin schon sehr motiviert und freue mich auf das Rennen. Mal schauen, was sich ausgeht”, sagt Michi.

 

Philipp Leodolter und Michael Föttinger

Michael Föttinger qualifiziert sich für Nordische Junioren WM

Michael Föttinger ist bei der Junioren WM in Salt Lake City (USA) vom 30. Jänner bis 5. Februar im Kampf um Medaillen dabei. Durch starke Leistungen bei den vergangenen Contintal Cup und Austria Cup Bewerben unterstrich der Strobler seine gute Form und wurde verdient in das ÖSV Team nominiert. Die Wettkämpfe finden auf den Olympialoipen von 2002 statt. Wegen der großen Höhe und der Zeitverschiebung reist das ÖSV Team für optimale Anpassung und Akklimatisation schon eine Woche vor Beginn der Wettkämpfe in die USA .

“Ich bin gut in Form und freue mich auf die Wettkämpfe. Vor allem im  Klassik Sprint ist alles möglich. Ich werde versuchen mein Bestes zu geben und dann werden wir sehen was dabei herauskommt”, so Föttinger.

Michael Föttinge in Rumänien

Michael Föttinger in den Top 30 bei der Junioren WM

Von 22.-28. Februar fanden im rumänischen Rasnov die nordischen Juniorenweltmeisterschaften statt. Trotz Schneemangels und Tauwetter leisteten die Veranstalter tolle Arbeit und brachten alle Bewerbe durch. Gleich beim Auftaktbewerb, dem Sprint über 1,3 km, belegte der Langläufer vom WSV Strobl den guten 30. Rang. Beim Distanzwettkampf über 10 km schaute leider nur ein 59. Platz (bester Österreicher) heraus. „ Vor allem mit dem Sprint kann ich sehr zufrieden sein, da ich doch im Vorfeld eine Verkühlung hatte und eigentlich überraschend nominiert worden bin. Für die 10 km fehlte mir dann doch noch die nötige Kraft um mit dem starkbesetzten Feld mitzuhalten. Dennoch habe ich sicher wieder viele wertvolle Erfahrungen sammeln können die mich als Sportler weiterbringen.“, so Michael Föttinger. Nach einer kurzen Pause daheim, geht es weiter zu den nächsten Continentalcups nach Zwiesel(GER) und Toblach(ITA).

Ergebnisse:

http://www.weltcup-b.org/Ergebnisse/JWM.htm

 

 

 

 

 

Michael Föttinger Villach

Michael Föttinger beim FIS Rennen in Villach am Podest

Seine aufstrebende Formkurve hat der WSV Strobl Langläufer MICHAEL FÖTTINGER beim international besetzten FIS Rennen am 3. Jänner in Villach unterstrichen. Über zehn Kilometer in der Klassischen Technik erreichte Michael in der stark besetzten Juniorenklasse den dritten Rang und landete somit erstmals in dieser Saison am Stockerl. Nach einer kurzen Erholungspause geht es kommendes Wochenende nach Slowenien. Vom 8. bis 10. Jänner finden in Planica die nächsten Europa-Cup Rennen statt. Eine Woche vor dem Weltcup testen dort die Nachwuchsläufer die neu errichteten Strecken in der Nordic-Arena.

Ergebnisse:

http://www.pflanzl.info/vereinscup/20160103villach.html

 

 

Stolze Siegerin bei der Wolfgangsee X-Challenge

 

 

 

Tina Zierler ist eine absolute Vollblutsportlerin, bei Ihrem Antritt auf der langen Distanz, lief sie als Erste über die Ziellinie und konnte einen kräftigen Schluck von der Stiegl Weissen genießen.

Gratulation ebenfalls an Michael Föttinger, der den X-Sprint in einer tollen Zeit absolvierte und sich den 2. Rang sicherte.

Wir (WSV STROBL) sind mächtig stolz auf euch.

Langläufer Michael Föttinger

Michael Föttinger gewinnt Österreichische Meisterschaft im Sprint

Jugendläufer Michael Föttinger krönte sich bei den österreichischen Meisterschaften in Saalfelden vor Benjamin Moser (SV Achensee/Tirol) und Philipp Leodolter (SC Union Hohenzell/OÖ) zum Jugendmeister im Sprint. Über 10 Kilometer im klassischen Stil verfehlte er mit Platz 4 nur knapp einen Podestplatz. Im abschließenden Staffelbewerb holte er sich mit seinen Salzburger Kollegen Patrick Duci und Fredrik Mühlbacher die Bronzemedaille, wobei Michael die Bestzeit aller Läufer aufstellte.

Ergebnisse  unter www.vereinscup.at

Landesmeisterschaft und Bezirkscup in Faistenau

LM_Gerhard_Eisl LM_PhilippHillbrand

Bei wieder einmal sehr stürmischen Wetter fand in Faistenau die Landesmeisterschaft und auch ein Flachgauer Bezirkscup statt. Im Bezirkscup erreichte sowohl Benedikt Rabeder (Kinder I), als auch Gerald Greiner (Schüler II) mit dritten Plätzen das Stockerl. Flachgauer Bestzeiten schafften die beiden Strobler Tina Zierler und Michael Föttinger. In der Landesmeisterschaftswertung musste sich Tina dann nur Christina Oberthaler geschlagen geben – die Juniorinnenklasse entschied sie aber vor Ina Luschan für sich. Michael Föttinger wurde Zweiter seiner Klasse (Junioren) und dritter in der Landesmeisterschaftswertung.

Ergebnisliste_BC_08_02_2015_Faistenau

Michael Föttinger

Michael Föttinger bei der EYOF im Mittelfeld

Nicht ganz nach seinen Erwartungen, lief es für den jungen Strobler Langläufer beim Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Vorarlberg/Lichtenstein.
Anstatt den angepeilten Platzierungen im Spitzenfeld fand sich Michael Föttinger bei allen Rennen im Mittelfeld wieder. Beim abschließenden Sprintbewerb fehlten lediglich 1,2 Sekunden für den Einzug in die Finalläufe.  „Ich habe die überstandene Verkühlung doch noch gemerkt und dadurch waren meine Leistungen dementsprechend. Aber es war auf jeden Fall interessant zu sehen, auf welchem Niveau die internationale Konkurrenz ist. Es war eine tolle Erfahrung mit so vielen Nationen gemeinsam langzulaufen!“

Weitere Informationen zur EYOF 2015 unter : www.eyof2015.org
Langläufer Michael Föttinger

Große Aufgaben für Michael Föttinger Ende Jänner

Strobler Langläufer geht bei den Olympischen Jugendspielen auf Medaillenjagd

Michael Föttinger qualifiziert sich nach krankheitsbedingter Pause im letzten Abdruck für die EYOF 2015

In Vorarlberg/Lichtenstein geht heuer das Europäische Jugend Olympia Festival 2015 kurz „EYOF“ (www.eyof2015.org) über die Bühne. Vom 25. – 30. Jänner werden sich über 900 Nachwuchssportler der Jahrgänge 1997 – 1999 aus 45 Nationen  in den verschiedenen Ski- und Eissportdisziplinen messen. Auf Grund des frühen Termins wurden vom österreichischen Skiverband ausschließlich die ersten Rennen zum Saisonstart im Dezember als Qualifikationstermine ausgeschrieben.

Genau dieser Saisonstart ist für Michael Föttinger, Schüler im HAK-Aufbaulehrgang der Skihandelsschule Schladming,  alles andere als optimal verlaufen. Nachdem die ersten Rennen Anfang Dezember witterungsbedingt abgesagt werden musste, machte eine hartnäckige Verkühlung ein Antreten bei den darauffolgenden Alpencup Bewerben in St.Ulrich/Pillersee unmöglich. Somit verblieb der Austria-Cup am 28.Dezember in Hochfilzen als erste und einzige Gelegenheit sich für die olympischen Jugendspiele zu qualifizieren. Mit einem vierten Platz in diesem Rennen und dem Wissen der Trainer um die Leistungspotentiale des jungen Strobler Sportlers gelang die Nominierung für den internationalen Top-Event. „Mit der Qualifikation ist eines meiner Saisonziele erreicht. Nun möchte ich bei der EYOF gute Rennen abliefern und mit den starken Läufern aus Skandinavien und Deutschland mithalten. An einem optimalen Tag sollte eine Top-Ten Platzierung möglich sein, mit einer Medaille zu spekulieren wäre sicher hoch gegriffen! “ sagt Föttinger  auf dem Weg ins Vorbereitungscamp in der Ramsau. Spannend wird es allemal da die Jugendlichen bei der EYOF zum ersten Mal auf Ihre Alterskollegen aus Skandinavien und Russland treffen werden. Jedoch gilt der Jahrgang 1997 als sehr starker Jahrgang im ÖSV, in welchen Sportdirektor Markus Gandler bei der EYOF aber auch für die Zukunft große Hoffnungen setzt.

Vor der EYOF gibt’s am 17./18. Jänner noch eine letzte Gelegenheit zur Formüberprüfung bei den österreichischen Meisterschaften in Lackenhof am Ötscher. In der letzten Jänner Woche wird sich dann eine Strobler Fandelegation Richtung Vorarlberg in Bewegung setzen.