Author Archive

WSV-Nachwuchs: Großer Andrang auf die Trainingseinheiten des WSV Strobl

Zur Freude der Vereinsverantwortlichen nutzten in diesem Winter viele Kinder die Trainingseinheiten des WSV Strobl. Und entsprechend viele Starter gibt es inzwischen wieder bei den Bezirkscuprennen.

Dass es beim Training aber nicht immer nur ernst zugehen muss zeigen die Bilder vom Faschingsdienstag.

fasching2fasching3fasching1

fasching4

Beim Dare2b Bezirkscup-Slalom am vergangenen Sonntag in Abtenau gingen insgesamt 21 Athleten des WSV Strobl an den Start.

Es gab zwar viele Ausfälle, aber auch sehr erfreuliche Ergebnisse: Lena Forst, Antonia Flachberger und Sophie Hinterberger konnten ihre Klassen gewinnen, Ronja Pritz erreichte den 2. Rang, Thomas Wieser wurde Dritter.

Ebenfalls super gepunktet für die Vereinswertung haben Sara Hillebrand, David Usleber, Sarah Laimer, Christoph Merz, Tobias Wimmer, Magdalena Grabner, Marlies und Franz Ellmauer sowie Paul Stehrer.

Erfolge beim 3 Bezirke-Cup SuperG in Abtenau

Die Rennläufer des WSV Strobl kämpften am vergangenen Sonntag in Abtenau beim 3Bezirke-Cup SuperG gegen die Athleten des Tennengaues, Flachgaues und der Stadt Salzburg um die Stockerlplätze. Trotz geringer SG-Trainingseinheiten konnten sich die Läufer des WSV Strobl an den vorderen Plätzen behaupten und einmal mehr ihre gute Technik unter Beweis stellen.

Manuela Pöllmann entschied mit einem gelungenen Lauf die Klasse U14 für sich, Antonia Flachberger erreichte den 3. Rang. Nach einer spektakulären Zieleinfahrt kam Markus Pöllmann bei den Schülern U15 auf Platz 2. Mit dabei war auch Christoph Merz und erzielte für den 3. Rang. Sophie Hinterberger belegte den guten 4. Platz in der Klasse U16.

Lisa Flachberger mit viel Selbstvertrauen zu den österreichischen Jugendmeisterschaften

Am 31. 1. und 1. 2. 2017 fanden in Spital am Pyhrn zwei FIS Super Kombis statt. Lisa Flachberger katapultierte sich, trotz großem Rückstand in den Super-G Bewerben, mit Laufbestzeiten in den Slaloms, jeweils auf Platz zwei.

Mit viel Selbstvertrauen ging Lisa bei den darauffolgenden FIS Rennen in Schruns in Vbg an den Start. Die junge Stroblerin drängte sich bei beiden Läufen zwischen ÖSV-, DSV- und Schweizer Kaderläuferinnen. Lisa konnte mit zwei 3. Plätzen ihre FIS Punkte wesentlich verbessern und richtet in der kommenden Woche ihren Fokus auf die österreichischen Jugendmeisterschaften.

BezirksCup-RTL brachte für den WSV Strobl viele Stockerlplätze

Beim vergangenen Dare2B BC-RTL in Faistenau/Hintersee gab es für den WSV Strobl  vollen Erfolg auf Kinder- und Schüler-Ebene. Bei traumhaftem Wetter fuhren Lena Forst, Michael Pöllmann und Antonia Flachberger auf den 1.

Platz. Rang 2 erreichten Pritz Ronja, Thomas Wieser, Manuela und Markus Pöllmann. Trotz großem Fehler im 1. Lauf landete Xaver Girbl auf dem 3. Platz.  Sophie Hinterberger erreichte in der Klasse U15/U16  den guten 4. Rang.

(am Bild: Ronja Pritz (2.) und Lara Forst (1.)

Michael Föttinger qualifiziert sich für Nordische Junioren WM

Michael Föttinger ist bei der Junioren WM in Salt Lake City (USA) vom 30. Jänner bis 5. Februar im Kampf um Medaillen dabei. Durch starke Leistungen bei den vergangenen Contintal Cup und Austria Cup Bewerben unterstrich der Strobler seine gute Form und wurde verdient in das ÖSV Team nominiert. Die Wettkämpfe finden auf den Olympialoipen von 2002 statt. Wegen der großen Höhe und der Zeitverschiebung reist das ÖSV Team für optimale Anpassung und Akklimatisation schon eine Woche vor Beginn der Wettkämpfe in die USA .

“Ich bin gut in Form und freue mich auf die Wettkämpfe. Vor allem im  Klassik Sprint ist alles möglich. Ich werde versuchen mein Bestes zu geben und dann werden wir sehen was dabei herauskommt”, so Föttinger.

Erfolge im Bezirks- und Nachwuchscup

Die Athleten des WSV Strobl trotzen den Wetterbedingungen und Punkten auf Bezirksebene

An den vergangenen Wochenenden konnten die Strobler Kinder und Schüler ihr Können unter Beweis stellen.

Beim Dare2B Bezirkscup Slalom auf der Postalm und dem Dare2B Bezirkscup Technikbewerb in Faistenau / Hintersee  wurden mit je 18 Teilnehmern tolle Platzierungen erreicht.

BC Slalom:

1. Plätze: Sophie Hinterberger, Michael, Manuela und Markus Pöllmann

2. Plätze: Antonia Flachberger, Xaver Girbl und Maxi Leitner

4. Plätze: Thomas Wieser und Alina Häusler

BC Technik:

1. Plätze: Michael Pöllmann, Xaver Girbl und Antonia Flachberger

2. Plätze Markus und Manuela Pöllmann

3. Platz: Thomas Wieser

4. Plätze: Malena Berner, Sophie Hinterberger und Maxi Leitner

 

Auch unsere Jüngsten Rennläufer waren beim Nachwuchscup sehr erfolgreich

Die jüngsten Rennläufer des Alpinteams waren am Samstag beim Dare2Be Nachwuchscup am Thalgauberg im Einsatz. Für den WSV Strobl starteten zwölf Kids – zehn davon schafften den Sprung aufs Podium. Gratulation!

IMG_3358

Zur Ergebnisliste geht´s hier.

Vereinsmeisterschaft alpin 2016

vms2016vereinsmeister2

104 Starter bei Vereinsmeisterschaft WSV Strobl

Beim ersten Termin musste der Vereinslauf des WSV Strobl wegen starken Nebels abgesagt werden. Beim zweiten Anlauf am Ostermontag strahlte dafür die Sonne und so war die Hauptsorge die weiche Piste. Doch das Team des Strobler Skivereins schaffte optimale Verhältnisse für ein hochkarätiges Starterfeld.

Neben dem amtierenden Super-G Masters-Weltmeister und 20-fachen Vereinsmeister Otto Unterkofler war auch die Europäische Polizeisportlerin des Jahres 2015 Maria Pritz und viele ehemalige FIS-Läufer am Start.
Der Lauf, von Harald Grabner dieses Mal wieder am Gschlößl gesteckt, war aber gleichermaßen für die Profis, wie auch für die Hobbyfahrer geeignet. In einem knappen Rennen konnte sich Sebastian Laimer gegen Otto Unterkofler durchsetzen und sich damit zum diesjährigen Vereinsmeister des WSV Strobl küren. Bei den Damen gewann Maria Pritz, die im ersten Durchgang nur 0,01sec. vor Kathrin Resch lag, welche im zweiten Durchgang leider stürtze und sich dabei eine Schulterluxation zuzog.

Die Schülerbestzeiten belegten Sophie Hillebrand bzw. Markus Pöllmann – zwei mögliche Titelanwärter für die nächsten Jahre. Auch im Kinderbereich konnte die Starterzahl gegenüber den letzten Jahren gesteigert werden und so standen 31 Läufer am Start des Kindervereinslaufes. Lena Laimer und Xaver Girbl erzielten dabei die Bestzeiten. Beim Jüngstenduell der Super-Bambini Jahrgang 2012 gewann Alina Müller vor Sophie Wimmer. Carina Grabner und Markus Limbacher siegten in der jeweiligen Bambini-Klasse.

Auch die Kombinations-Sieger von Langlauf und Riesentorlauf wurden nach diesem Rennen geehrt. Bei den Damen gab es mit Maria Eisl und Claudia Wimmer gleich zwei Siegerinnen, der Sieger bei den Herren ist Gerhard Eisl.

Der WSV Strobl bedankt sich für die optimale Unterstützung durch die Postalm Lift GmbH, sowie bei den Sponsoren: Baufirma Brandl, Eskimo Leitner, Sail und Surf.

vms2016kinder

Erfolgreicher Renntag beim Nachwuchscup in Hintersee

Nachwuchsläufer des WSV Strobl

Die Nachwuchsläufer des WSV Strobl haben beim Nachwuchscup in Hintersee/Anzenberg großartige Ergebnisse eingefahren.

Von den sieben Startern wurden fünf Stockerlplätze und weitere gute Platzierungen erzielt.

Erste Plätze erreichten Malena Berner, Carina und Magdalena Grabner und Michael Pöllmann.

Ein dritter Platz ging an Leona Berner.

Ebenfalls ganz oben am Stockerl: Phillip Hillebrand vom WSV St. Wolfgang.

 

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf weitere spannende Rennen !

 

Österreichischer Meistertitel zum Saisonausklang für Michael Föttinger

Im Biathlon WM Stadion von Hochfilzen gingen am 21. 3. 2015 die österreichischen Meisterschaften in der Langdistanz über die Bühne. Das Jugendrennen über 15km mit Massenstart war bis zum Schluss spannend. Auf der Zielgeraden konnte sich Michael Föttinger im Endspurt klar durchsetzen. Bereits am 20. 3. fanden, ebenfalls in Hochfilzen, die österreichischen Meisterschaften im Langlaufsprint statt. Mit der insgesamt 8. besten Zeit lag Michael Föttinger lediglich 9 Sekunden hinter dem WM Sechsten Bernhard Tritscher. Als Jugendläufer sicherte er sich damit Silber in der Juniorenklasse!

„Der direkte Vergleich mit Bernard Tritscher war eine tolle Sache für mich. Die beiden Top Resultate zum Saisonfinale sind perfekt und zugleich eine super Motivation für das nächste Jahr!“ freut sich Föttinger.

Zwei intensive Wochenenden für die Läufer des WSV Strobl

Mit einem Bezirksriesentorlauf am Samstag den 31.01. und einer Doppelveranstaltung für den Kids-Landescup des SLSV am 01.02. absolvierten die schnellsten Rennkinder aus Strobl gleich drei Bewerbe an einem Wochenende.

Der Riesentorlauf am Anzenberg/Hintersee verlief für die Strobler wie erwartet wieder sehr positiv. Fünf Klassensiege durch Xaver Girbl, Constanze Stadler, Markus Pöllmann, Maxi Leitner und Philipp Dangl, sowie drei weitere Potestplätze durch Antonia Flachberger, Manuela Pöllmann und Sophie Hillebrand zeigen wieder eine mannschaftlich gute Gesamtleistung.

Am Sonntag durften sich die schnellsten Kinder des WSV Strobls dann der Konkurrenz auf Landesebene stellen. Bei sehr schwierigen und für uns Flachgauer ungewohnt harten Pistenverhältnissen und einer sehr selektiven Kurssetzung gelangen Xaver Girbl mit einem 5. Rang im Riesentorlauf und einem 9. Rang im Slalom und Antonia Flachberger mit einem 6. im Riesentorlauf und einem 9. Rang im Slalom jeweils Plätze unter den ersten zehn. Manuela Pöllmann stürzte leider im Riesentorlauf und belegte Rang elf im Slalom.

Den nächsten Einsatz für die Kinder gibt es am kommenden Donnerstag beim Technikbewerb in Dienten.

Ebenfalls selektiv und herausfordernd waren die Bewerbe der diesjährigen Schüler-Landesmeisterschaft des Salzburger Landesskiverbandes am Wochenende am Karkogel in Abtenau, bei der mit Constanze Stadler, Sophie Hillebrand, Sophie Hinterberger, Markus Pöllmann, Maxi Leitner und Philipp Dangl gleich sechs Läufer des WSV Strobls an den Start gingen und in Anbetracht der heurigen, für unseren Verein schwierigen, Trainingsbedingungen zufriedenstellende Ergebnisse erzielen konnten. So belegte Constanze Stadler als dritte Ihres Jahrganges den 10. Gesamtrang im Slalom. Ebenfalls mit einen 10. Gesamtrang und damit zweiter seines Jahrganges gelang Markus Pöllmann eine solide Slalomleistung.

Mit Lisa Flachberger (Sieg im Slalom und Zweite im Riesentorlauf) und Christina Stadler (Vierte im Slalom und Dritte im Riesentorlauf) waren am Karkogel auch zwei Jugendläuferinnen des WSV Strobl am Start, die im heurigen Winter bereits einige vielversprechende FIS–Resultate erzielen konnten.